freidrehen!

Der etwas andere Coaching Podcast von und mit Jana Mickel

Willst du dich verändern und es klappt einfach nicht?
Dann bist du in bester Gesellschaft!

Als systemische Coachin, Mediatorin & Präsenztrainerin habe ich während meiner 20 jährigen Beratungserfahrung viele Menschen, Paare & Teams auf ihrem Weg hin zu einer gewünschten Veränderung begleitet. Von ihnen und von meinem eigenen Struggle auf diesem Weg berichte ich dir in diesem / meinem Podcast.

Wenn du also auch gerne

  • alle „hättest“, „könntest“, „solltest“ und „müsstest“ deiner Welt über Bord werfen würdest
  • dich aus der Umklammerung deiner alten Muster lösen möchtest, die wie blöd in deinem heutigen Leben herumtriggern
  • und einfach mal sagen willst: ich pfeiff auf das, was andere und vor allem ich selbst über mich denken?

Dann hör rein!
Vielleicht erkennst du dich in der ein oder anderen Einzelfolge wieder und nimmst eine kleine epiphany* (*epiphany: ein moment, in dem du plötzlich das Gefühl hast, dass du verstehst) für dich mit. Oder fühlst dich bestärkt, wenn du meinen Interviewgästen lauschst.
So oder so, ich freu mich auf dich!

Ich? bin Jana Mickel und ich bin passionierte Befreierin!
Meine Klienten sagen ich sei humorvoll, warmherzig, feinfühlig, freigeistig, klar & nah und kenne sie besser, als sie sich selbst 😉

p.s. Ich selbst zähle zu den erhöht Neurosensitiven, im deutschen Sprachgebrauch gerne hochsensibel oder hochsensitiv genannten Menschen. Dieser Hintergrund und auch meine Arbeit mit vielen erhöht neurosensitiven Klienten fließt immer wieder in meinen Podcast ein. Falls du also feinfühlig bist, ein Grund mehr vorbeizuhören ?

 

Intro & Outro komponiert und aufgenommen für freidrehen von Olivier Membrez
Podcastfotos von Herrn Schubert

Alle Episoden

#24 Wachstumsschmerzen

#24 Wachstumsschmerzen

Dein Körper ist eine sichere Informationsquelle für dich und dein Business. Und wie du Agressionen als positive Energiequelle nutzen kannst.

mehr lesen

Jana ist einfühlsam, weise und dabei auch witzig. Sie erzählt von sich der Wissenschaft, der Psychologie, wie es ihr und anderen geht, so, dass man es versteht und daher sich selber auch ein wenig besser…

Sie zeigt dir, dass Hochsensibilität nicht gleich Hochsensibilität ist, was Vantage Sensibilität bedeutet und wie du sie als Super Power für dich und dein Business nutzen kannst.

freidrehen® – eine Portion Selbst-Bewusstsein im Taschenformat – nicht nur für die Ohren, sondern auch für das Herz & die Seele, mit einem Spritzer Esprit, Humor und Gefühl: Voilà!

Freu mich schon auf die nächste Folge, wenn es wieder heißt: dreh dich frei 🙂

Sarah

Liebe Jana,

die ganze Zeit möchte ich dir schon schreiben und dir sehr danken für deine entwaffnend ehrliche und so persönliche letzte Podcast-Folge zu Liebe und Commitment.
Es war mir eine große Freude, diese Folge zu hören und die ganze Kennenlern-Geschichte von dir und Norbert zu erfahren. Und – auch wenn es ein wenig doof klingen mag – es hat mich beruhigt zu hören, dass du zu Beginn und auch danach nicht immer nur positive Gedanken über Norbert hattest und seine Art teilweise als zu oberflächlich empfunden hast, da er in manchen Momenten eben vielleicht nicht genauso reagiert hat wie du es dir gewünscht hättest. Umso schöner und inspirierender finde ich, dass ihr mittlerweile schon so lange zusammen seid und du die Eigenschaften, die anfangs als negativ rüberkamen, inzwischen ganz anders siehst und weißt, was du an deinem einfühlsamen Vantage-Mann hast. Und ich bin sehr froh, dass du aus deinen Depressionen herausgefunden und dich ebenfalls zu einer Vantage-Frau entwickelt hast! Ich hatte ja keine Ahnung, dass es zu Beginn eurer Beziehung auch noch so schlimm war mit deinen Depressionen. Wenn man dich jetzt kennengelernt, ist das zum Glück nicht mehr vorstellbar.

Gefreut hat mich auch, dass du in deiner Folge kurz Bezug genommen hast auf unser Gespräch, das wir über „Untamed“ geführt haben. Ich finde es immer schön, wenn du direkt Klientinnen ansprichst – ohne natürlich zu viel über sie zu verraten – weil genau das deine Folgen so persönlich macht und als Angesprochene freut man sich umso mehr.

Nathalie

Liebe Jana

Habe mir heute deinen Podcast „Abschied von Bella“ angehört und bin ganz hin und weg! Vielen Dank dafür, dass du uns teilhaben lässt an deinem Leben, an deinen Gefühlen und wie du das Ganze meisterst. Die Seele Bella ist für mich ganz nah spürbar, sie hat ihren Körper verlassen, aber sie bleibt mit dir verbunden, einfach in einer anderen Form. Das hat etwas sehr Beruhigendes und Friedvolles in sich. Ich wünsche dir alles Gute auf deinem Weg des Abschiednehmens.

Alles Gute und Liebe,

Felix

Liebe Jana,
danke für deine Podcasts!
Ich freue mich auf jeden neuen, ich habe alle 20 Folgen gehört und jede einzelne hat zum Nachdenken angeregt, Blickwinkel verändert, nachgewirkt und mich bereichert!
Die 20. Folge habe ich gerade ein zweites Mal gehört – draußen in meinem wunderbar neu gemachten Garten in der Sonne 😊
Vielen Dank, dass du eure Geschichte teilst und so ehrlich erzählst, was das bei dir ausgelöst hat! „Ich kann das halten.“ dieser Satz war und ist in meinem Kopf.
Ich spüre eine ganz ruhige Zuversicht und bin sehr dankbar, dass ich inzwischen da bin, wo ich bin, mit mir und meinen Emotionen und meiner Bewusstheit im Umgang damit.
Du hast daran einen nicht unerheblichen Anteil und deshalb wollte ich dir unbedingt davon erzählen!
Du hast gesagt „da kommt noch ganz viel“ und hattest recht! Ich finde es so spannend wieviel Neuanfang mit Anfang 50 noch möglich ist!
Alles Liebe!

Anne

Liebe Jana,

ich höre sehr, sehr gerne Deine Podcast Folgen und nehme immer eine ganze Menge für mich mit Ich wollte Dir gerne eine Rückmeldung zu Deiner letzten Folge geben, weil sie mich so intensiv berührt und wirklich zu Tränen gerührt hat und weil Du am Anfang erzähltest, dass Du mit Dir sehr gerungen hast, ob Du eine solch persönliche Folge veröffentlichen sollst….ich sage dazu nur: Unbedingt!!
Mir – als nicht nur sensation- sondern gerne auch mal gefühlt als „crisis-seeker“ – hat diese Folge deutlich gemacht, dass so eine mehr als gestandene Coachin und Therapeutin usw. mit all ihren Instrumenten und Tools auch in solche extremen Phasen gerät, wo ihr diese nicht zur Verfügung stehen oder sie nicht in der Lage ist, diese anzuwenden….das macht Dich nicht nur noch ungeheuerlich sympathischer, sondern mich gleichzeitig in meinem Verständnis für mich, noch weniger „alienate“ oder allein. Ich denke immer, Mensch ich bin schon so alt geworden, habe so viele Sachen über mich gelernt, aber wenns drum geht durch die wirklich dunklen Täler des Lebens zu gehen, dann gehe ich mir – in den wirklich extremen Krisenzeiten –
kopfüber verloren. Dieser Hinweis, dass es genau dann darum geht nicht noch verzweifelter nach Lösungen zu suchen, sondern zu akzeptieren,
dass es einfach Zeiten gibt, wo es schlichtweg darum geht, diese Tiefs durch sich durch fließen zu lassen, ist mir natürlich nicht unbekannt,
aber es von Dir zu hören und zwar genauso wie Du es sagst, macht es für mich greifbar und sorgt vielleicht dafür, mich in zukünftigen
Krisen einfach auch mal in Ruhe zu lassen….einfach, aber nicht leicht 🙂

Also, liebe Jana nochmal und mit Nachdruck: Herzlichsten Dank für diese persönliche Folge!!

Liebe Grüße aus Reinbek bei Hamburg

Uta

Hier findest du meinen Podcast

Möchtest du die Sichtbarkeit meines Podcasts unterstützen?

Deine itunes Bewertung hilft anderen Podcast-HörerInnen dabei meinen Podcast zu finden. Wie du sie abgibst zeigt dir Marcus aus meinem Team in diesem Video.

Magst du Aktuelles von mir erfahren und zu Veranstaltungen eingeladen werden?

Dann freue ich mich darauf dir meine Post zuzusenden!