mit~einander

Abende zum Austausch unter feinfühligen,

feinsinnigen und hochsensiblen Menschen

An diesen Abenden zum Austausch unter feinfühligen, feinsinnigen und hochsensiblen Menschen eröffnen Dominique Hoppmann und ich einen Raum, in dem du das „gemeinsam Mensch sein“ mit Gleichgesinnten erleben kannst. In der schnellen, lauten Alltagswelt kann Feinfühligkeit zur Herausforderung werden. Und es ist gleichzeitig eine wunderbar bunte und vielfältige Welt, in der wir uns bewegen.
 
Bei mit~einander wollen wir gemeinsam den Blick auf den Schatz unserer feinfühligen, hochsensiblen Wahrnehmung lenken. Und uns darüber austauschen, was es braucht, um diese auch in vollen Zügen zu genießen…
 
An jedem Abend wenden wir uns einem Thema zu und tauschen uns im vertraulichen Rahmen aus feinsinnigem Blickwinkel zu unserem Erleben, unseren Erfahrungen, Herausforderungen und Bewältigungsstrategien aus.
 
Wir werden aus unserer Expertise als feinfühlige und hochsensible Menschen ~ Dominique als Yogalehrerin für Hatha, Vinyasa und traumasensibles Yoga, ich als Coach, Mediatorin und Präsenztrainerin für Stimme & Körpersprache ~ Input geben und die Abende moderieren.
 
Gleichzeitig gibt es viel Raum, deine eigenen Erfahrungen einzubringen und dich mit den anderen Teilnehmenden auszutauschen und zu verbinden.

Termine
Mittwoch, 21. August 2019
Mittwoch, 18. September 2019
Mittwoch, 06. November 2019
Mittwoch, 11. Dezember 2019

Zeit
19:00 ~ 21:00 Uhr

Ort
Aussichtsreich, Ackerstrasse 12, Berlin Mitte

Unkostenbeitrag
für Raum und Materialien
25 € pro Abend

Der letzte mit~einander Abend für 2019 findet am Mittwoch, den 11. Dezember statt, und es wird um das Thema Herkunftsfamilie gehen.

Es wird davon ausgegangen, dass Hochsensibilität vererbt ist, und wir wollen uns gemeinsam auf die Spur begeben, wer in eurer Familie besonders feinfühlig ist. Häufig ist zumindest ein Eltern- oder Großelternteil besonders feinfühlig. Jedoch war in den vorangegangenen Generationen diese „Wahrnehmungsbegagbung“ noch viel weniger erforscht oder bekannt als heute. Und häufig sind dann wir, die feinfühligen Kinder diejenigen, die Themen triggern und gerade deswegen abgewehrt oder gar abgewertet werden. Im Familienkreis brechen dann diese alten Muster gerne wieder auf. Lasst uns unsere Erfahrungen teilen, unser individuelles Muster erforschen und uns gemeinsam über Abgrenzungsmöglichkeiten austauschen! Gerade vor Weihnachten kann das nicht schaden 😉

Die Plätze sind begrenzt ~ sichere dir jetzt dein Ticket!

Magst du Aktuelles von mir erfahren und zu Veranstaltungen eingeladen werden?

Dann freue ich mich darauf dir meine Post zuzusenden!